15.04.2018

2. Baden-Württembergischen Rangliste

 

 

Am vergangenen Wochenende reisten fünf Spieler der SG Neuravensburg/Primisweiler zusammen mit zwei Betreuerinnnen ans andere Ende Baden-Württembergs
nach Dossenheim, um dort an der 2.Baden-Württembergischen Rangliste teilzunehmen.
Gespielt wurde in den Disziplinen Mixed und Einzel.
Der jüngste im Team, Fabian Quendt startete zusammmen mit seiner Partnerin in der Altersklasse U13 gut ins Turnier, verloren danach das Viertelfinale aber leider knapp im dritten Satz. 
Nach einem weiteren Sieg und einer Niederlage stand für die Beiden aufgrund des erstmaligen Zusammmenspielens ein sehr respektabler 6.Platz zu Buche. 
Im Einzel hatte Fabian am Samstag nach dem Mixed mit der Kondition zu kämpfen und verlor nach einem harten Erstrundenspiel wieder im Viertelfinale gegen einen durchaus schlagbaren Gegner.
Dafür ließ er am Sonntag nichts mehr anbrennen und sicherte sich souverän den 5.Rang und kann damit beim nächsten Mal nochmal das Podest angreifen.
In U15 startete Annika Späth im Mixed mit ihrem Partner aus Lörrach. Nach einer knappen Niederlage im ersten Spiel siegten sie zweimal, 
ehe im Spiel im Platz 9 wieder anfängliche Probleme auftraten und damit verloren. Im Einzel kam Annika gar nicht ins Spielen und beendete ihre Einzel schon am Samstag.
Florian Dunstheimer startete nur im Jungeneinzel U17, musste aber aufgrund von Konzentrationsproblemen in den beiden ersten Spielen als Verlierer vom Platz gehen.
In der Folge steigerte er sich jedoch und erreichte mit zwei Siegen den 13.Rang.
In der ältesten Klasse U19 starteten Sarah Kronenberger und Daniel Vonmetz. Sarah hatte im Mixed mehr mit ihrem Partner zu kämpfen als mit den Gegnern.
Daniel hingegen kam mit seiner Stammpartnerin gut ins Turnier, im Halbfinale siegte man dann nach anfänglichen Problemen klar im dritten Satz. 
Aber auch Finale war im ersten Satz der Wurm drinnen, der zweite Satz wurde dann jedoch hochklassig. Schlussendlich scheiterten die Beiden an der hervorragenden Abwehr der Gegner und belegten den 2.Platz. 
Im Einzel startete Sarah furios gegen eine an einem Badmintoninternat-lebende Spielerin, konnte aber das Tempo nicht ganz bis zum Schluss aufrechterhalten und verlor knapp.
Nach zwei Siegen und einer weiteren Niederlage landete sie schlussendlich auf dem 11.Platz.
Daniel konnte sich nach durchwachsener Leistung im Viertelfinale im Halbfinale steigern und dominierte seinen Gegner speziell im zweiten Satz. 
Im Finale erwartete ihn mit Orlando Peeters vom PTSV Konstanz ein Gegner, gegen den er bei den bisherigen Begegnungen in diesem Jahr ordentlich Lehrgeld bezahlen musste.
Dieses Mal hingegen konnte Daniel sich früh im ersten Satz eine Führung erarbeiten, die er dank konzentrierten Leistung ins Ziel bringen konnte.
Nachdem der zweite Satz spiegelverkehrt verlaufen war, ging es in den dritten entscheidenen Satz. 
Lange konnte sich niemand richtig absetzen, ehe Daniel beim Stand von 15:15 stark aufspielte und sich mit 21:16 den Satz und damit auch den Turniersieg holte.


Platzierungen:

U13
Fabian Quendt: Mixed mit Feline Stieler (SG Hemsbach): 6.Platz
                                                                                Einzel: 5.Platz

U15
Annika Späth: Mixed mit Nicolas Thiel (Bc Lärrach-Bombach): 10.Platz
                                                                                        Einzel: 21.Platz

U17
Florian Dunstheimer: Einzel: 13.Platz

U19
Sarah Kronenberger: Mixed mit Nathan Legesse(Tsv Altshausen): 14.Platz
                                                                                              Einzel: 11.Platz
Daniel Vonmetz: Mixed mit Simone Möhrle (Tsv Laiz): 2.Platz
                                                                          Einzel: 1.Platz

13.03.2018

8. Spieltag

Zum Abschluss der Badminton-Saison 2017/18 empfingen die vier Mannschaften der SG Neuravensburg/Primisweiler am vergangenen Samstag in Wangen Gäste aus ganz Württemberg. 

Die 2.Mannschaft war mit sehr guter Ausgangsposition in den letzten Spieltag gegangen: Als Tabellenführer benötigte man lediglich drei Punkte gegen die Tabellenvierten und -fünften, um den Aufstieg feiern zu dürfen. Gegen den BV Riedlingen startete man ungefärdet mit einem 8:0-Erfolg, lediglich im 1.Herrendoppel und 2.Herreneinzel musste man in den dritten Satz, wo man aber die besseren Nerven und Kondition als die Gegner bewies. Ansonsten dominierte man wie schon fast die ganze Saison hindurch alle Spiele, sodass man hoch motiviert in das letzte Spiel gegen Altshausen 3 ging. Auch hier ging man wieder in den zwei genannten Spielen in den dritten Satz,  diesmal musste aber das 2. Herreneinzel abgegeben werden. Die Damen sorgten aber schon früh mit deutlichen Siegen zusammen mit den beiden Herrendoppeln für die Entscheidung, sodass die knappe Niederlage im 3.Herreneinzel nicht mehr schwer ins Gewicht fiel. Der 6:2-Sieg brachte damit die verdiente Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga Südwürttemberg unter Dach und Fach, worauf sofort angestoßen wurde und bereits Pläne für die nächste Saison geschmiedet wurden.


Für die erste Mannschaft ging es nach einem verkorksten vorletzten Spieltag diesmal gegen die beiden Tabellenletzten um den Klassenerhalt. Zwei Siege mussten her, und gegen den Tsf Gschwend führte man nach Siegen in allen drei Doppeln und den ersten beiden Herreneinzel bereits uneinholbar mit fünf Punkten. Die abschließende Spiele wurden jedoch verloren, sodass man "nur" mit 5:3 gewann. Die  zweiten Gegner aus Gärtringen waren schon fix abgestiegen und konnten so frei aufspielen, während unseren Herren in den beiden Doppeln die nötige Gelassenheit und Verspieltheit fehlte und so zu zwei unnötig verlorenen Partien führte. Da eine gegnerische Damen sich bereits im vorherigen Spiel verletzt hatte, war bei einem 2:2-Zwischenstand noch alles drinnen, doch die Verkrampftheit hielt auch noch im 1.Herreneinzel zu lange an. Doch sowohl im Mixed als auch im zweiten und dritten Herreneinzel konnte man vor allem spielerisch wieder überzeugen und den zweiten 5:3-Erfolg fixieren. Damit ist man auf dem eigentlichen Nichtabstiegsplatz 6 gelandet, dank einer sehr ungünstigen Kombination in den höheren Ligen ist dieser 6.Platz aller Vorraussicht nach nun auch ein Abstiegsplatz. Besonders bitter ist zusätzlich noch, das im Vergleich zum sowohl Punkt- als auch Spielgleichen Fünften, den Vfb Friedrichshafen, lediglich das um einen Satz schlechtere Satzverhältnis den Ausschlag gegeben hat.

Die vierte Mannschaft ließ sich auch diesmal von der bereits bekannten Situation eines fehlenden vierten Herrens nicht beirren, siegte ohne Probleme mit 7:1 und freut sich nun dank der Meisterschaft auf die neue Herausforderung Landesliga. Und auch die dritte Mannschaft zeigte nochmal eine ansprechende Leistung, bei den 5:3 und 6:2-Erfolgen gegen Altshausen 4 und 5 waren sowohl die Damen als auch 1. Herreneinzel und -doppel Punktgaranten. Damit konnte auch hier die anvisierte Vizemeisterschaft gefeiert werden und nächstes Jahr das Ziel Aufstieg beschlossen werden.
Insgesamt hat sich die SG auch diese Saison sehr gut verkauft, die Meisterschaften der zweiten und vierten Mannschaften und die Vizemeisterschaft der dritten Mannschaft tragen angesichts von fünfzehn U21-Spielern in allen vier Mannschaften die Handschrift einer qualitativ als auch quantitativ hochwertigen Jugendarbeit, dessen Nachwuchs auch schon für die kommende Saison in den Startlöchern steht.         
 

13.03.2018

7. Spieltag

Zum letzten Mal in dieser Saison traten die Badminton-Mannschaften am 10.3. bei anderen Mannschaften an.

Die 1.Mannschaft reiste zuerst zum direkten Konkurrenten Gerlingen, wo man in der Hinrunde nur knapp am Sieg vorbeigeschrammt war. Man startete auch durchaus gut, nach der erwarteten Niederlage im 1.Herrendoppel sorgten Siege im Damendoppel, Dameneinzel und im 2.Herrendoppel
für eine beruhigende 3:1-Führung. Dann wendete sich das Blatt jedoch und überraschenderweise wurde alle folgende Spiele verloren, sodass die 3:5-Niederlage die 1.Mannschaft wieder mitten in den Abstiegskampf hineinzog. So wollte man beim Tabellendritten Spvgg Mössingen punkten, um wieder eine bessere Ausgangsposition zu erhalten. In einem auf speziellen Badmintonmatten mit sehr viel Emotionen geführten, hochspannenden Spiel wechselte die Führung hin und her, jedoch fehlte auch hier das gewisse Quäntchen Glück zum verdienten Erfolg; mit ebenfalls 3:5 rutscht man auf den 6. Tabellenplatz ab und muss beim letzten Spieltag punkten, um in der Württembergliga auch nächstes Jahr wieder spielen zu können.

In der 2.Mannschaft hat der Abistress zugeschlagen: Gleich zwei Spieler waren verhindert, sodass die Vorraussetzungen für das Topspiel gegen den SV Waltershofen nicht die Besten waren.
Trotzdem rechnete man sich gegen den ersten Verfolger zumindest eine realistische Chance auf ein Unentschieden aus. Leider musste sich gleich zu Beginn das 1.Herrendoppel knapp im dritten Satz geschlagen geben und auch das 2.Herrendoppel verlor, immerhin konnten die Damen im Doppel ungefärdet wieder zum 1:2 verkürzen. Die Entscheidung fiel dann jedoch in den folgenden Einzeln, die alle mehr oder weniger knapp verloren gingen, wodurch der Sieg im Mixed nur noch zur Ergebniskosmetik beitragen konnte. Das erhoffte Unentschieden hatte man also nicht erreicht, dafür konnte man sich gegen die zweite Mannschaft des SV Waltershofen im Abendspiel revanchieren und noch einen versöhnlichen 7:1-Sieg feiern. Dank dieses Sieges liegt unsere 2.Mannschaft weiterhin an der Tabellenspitze mit nun noch zwei Punkten Vorsprung auf den SV Waltershofen und hat die Meisterschaft weiterhin in eigener Hand.

Schon Meister ist die junge Truppe der 4.Mannschaft, die in Primisweiler die dritte Mannschaft des Vfb Friedrichshafen empfangen durfte. Trotz drei knappen Niederlagen im 1.Herrendoppel, 2.Herreneinzel und Mixed war der 5:3-Sieg nie gefährdet, da alle anderen Spiele sehr klar gewonnen wurden.


Für die 3.Mannschaft hingegen ging es im vorentscheidenden Spiel bei der Mtg Wangen um den zweiten Platz der Bezirksliga. In einer spannenden Partie verlor man beide Herrendoppel und die ersten beiden Einzel, weil aber die Damen und das 3.Herreneinzel souverän und das Mixed knapp mit 23:21 im dritten Satz triumphierten, blieb unterm Strich eine gerechtes Unentschieden stehen. Dadurch hat die dritte Mannschaft es nun selbst in der Hand, mit zwei Siegen gegen Altshausen 4 und 5 in zwei Wochen in der Ebnethalle den 2. Platz und damit die Doppelmeisterschaft von 4. und 3.Mannschaft perfekt machen.
 

 

25.02.2018

6. Spieltag

Am vergangenen Samstag waren alle vier Mannschaften der SG Neuravensburg/Primisweiler wieder im Einsatz. Die erste Mannschaft hatte mit den beiden Tabellenführer der Württembergliga sehr starke Gegner in der heimischen Halle zu empfangen. Gegen die SG Metzingen/Tübingen 2 konnten Siege im Damendoppel, Mixed und im 3.Herreneinzel lange die Hoffnung auf einen Punktgewinn leben lassen, schlussendlich waren die Gegner einfach die Besseren, sodass man ein bisschen zerknirscht mit 3:5 unterlag. Im Abendspiel gegen den SV Fellbach war schnell klar, dass auch hier ein Punktgewinn außer Reichweite lag. Dank des Sieges im Mixed konnte die Höchststrafe vermieden werden, trotzdem steht eine durchaus berechtigte 1:7-Niederlage unterm Strich. Trotz dieser Niederlagen liegt man weiterhin auf dem 5.Rang, einem Nichtabstiegsplatz. Die direkten Konkurrenten sind aber näher gekommen und so muss jetzt auf jeden Fall noch eine Leistungssteigerung 
an den beiden verbleibenden Spieltagen her, um auch noch nächstes Jahr in der Württembergliga aufschlagen zu dürfen.

Die zweite Mannschaft hatte trotz einer Umstellung gegen den Tabellendritten TV Isny kein Problem und siegte souverän mit 7:1, lediglich das Damendoppel unterlag gegen ihre Angstgegnerinnen.
Abends konnte man gegen die zweite Mannschaft aus Isny ebenfalls 7:1 gewinnen, dieses Mal verhinderte das Mixed den Erfolg auf ganzer Linie, und so bleibt man weiterhin an der Tabellenspitze mit nun vier Punkten Vorsprung.

Die dritte Mannschaft empfing in Primisweiler die SG Bad Waldsee/Reute und hatte beim verdienten 8:0- Erfolg keine Probleme.

In Altshausen trat die vierte Mannschaft gegen deren vierte und fünfte Mannschaft an. Auch hier überzeugte die Mannschaft, wie schon die gesamte Saison hinweg, mit einem 7:1 und einem 8:0-Erfolg. Lediglich die Herrendoppel hatten in beiden Begegnungen mit leichten Abstimmungsproblemen zu kämpfen. Somit führt die vierte Mannschaft jetzt schon mit 8 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze  der Bezirksliga und kann mit diesem die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Landesliga feiern, während die dritte Mannschaft als Dritter am nächsten Spieltag am 10.3. im Spitzenspiel gegen den Zweiten Mtg Wangen sich den zweiten Platz wieder zurückholen kann.

25.02.2018

Jugend bei Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften

Am 17.2. machten sich insgesamt sieben Spieler der SG Neuravensburg/Primisweiler zusammen mit Trainer Steffen auf den Weg nach Schorndorf, um sich dort mit den besten Mannschaften in der Altersklasse U19 zu messen. Im Herbst hatte man noch ungefährdet die Bezirksmeisterschaft gewonnen, dieses Mal waren die Aufgaben in einer Fünfergruppe jedoch deutlich anspruchvoller. Direkt um 10 Uhr ging es mit der Begegnung gegen den Favoriten Eggenstein, gegen den man sich zwar vom Ergebnis her deutlich mit 0:8 schlagen gegeben musste, aber spielerisch durchaus achtbar aus der Affäre zog. In der zweiten Begegnung gegen Konstanz konnte das 2.Herrendoppel gewonnen werden, jedoch wurden die anderen beiden Doppel und das 1.Herreneinzel leider teilweise überraschend abgegeben werden und auch im Dameneinzel und 2.Herreneinzel unterlag man. So konnte Marco im 3.Einzel und im Mixed mit Sarah nur noch auf den 3:5-Endstand verkürzen. Gegen Gastgeber Schorndorf waren angesichts der starken Damenriege der Gegner vor allem die Herren angewiesen zu punkten. Die Herrendoppel starteten auch gut mit zwei Siegen, in den anschließenden Einzeln konnte jedoch nur Daniel im 1.Herreneinzel einen weiteren Punkt erzielen, sodass auch hier wieder eine bisschen unglückliche 3:5-Niederlage heraussprang.

Als Abschluss spielte man dann gegen Dossenheim mit veränderter Aufstellung, was sich gegen den Zweiten mit Siegen von Sarah im Dameneinzel und im 1.Einzel zumindest zu einem 2:6 resultierte, womit man auch zufrieden sein durfte.

Insgesamt hat sich an diesem Turnier gezeigt, das die Baden-Württembergische Badmintonspitze in der Jugend sich mittlerweile auf nur noch sehr wenige Vereine verteilt.

Dafür haben sich die Spieler der SG sehr gut verkauft und mit ein bisschen mehr Glück wäre auch ein Punktgewinn durchaus drin gewesen.  Auf jeden Fall haben aber alle viel Erfahrung sammeln können und hatten trotz der Ergebnisse viel Spaß.

Es spielten:

Von oben startend rechtsherum:

Florian Dunstheimer, Daniel Sailer, Sarah Kronenberger, Alisa Sturm, Daniel Vonmetz, Marco Hänsler und Lukas Hutter.

 

28.01.2018

Erster Spieltag im Jahr 2018

Am vergangenen Samstag starteten die vier Mannschaften der SG Neuravensburg/Primisweiler erfolgreich ins neue Jahr. Die 1.Mannschaft empfing in Neuravensburg die zweite Mannschaft des Vfb Friedrichshafen. In der Hinrunde noch unglücklich verloren, konnten diesmal zusätzlich zum 1.Herrendoppel, 1.Herreneinzel und dem Mixed auch noch das Dameneinzel und das 2.Herrendoppel gewonnen werden, sodass unterm Strich ein 5:3-Erfolg gegen den Tabellendritten steht. Damit hat man zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg erzieltund bleibt auf Rang 5 in der Württembergliga.

 Der Herbstmeister der Landeliga Donau/Oberschwaben, unsere 2.Mannschaft, knüpfte dort an, wo sie im Herbst aufgehört hatten. Gegen den Tabellenletzten Meßkirch wurde alle Spiele ohne Probleme erfolgreich gestaltet, das Spielverhältnis von 8:0, 16:0 Sätzen und 336:145 Punkten lässt die Mannschaft weiter an der Tabellenspitze stehen.

In Primisweiler erwarteten die 3.Mannschaft mit dem Vfb Friedrichshafen 3 und die 4.Mannschaft mit der MTG Wangen die einzigen beiden Teams, die der 4.Mannschaft den Aufstieg noch streitig machen könnten. Doch die jungen Spieler der Vierten ließen der MTG keine Chance, lediglich das 1.Herrendoppel wurde knapp in drei Sätzen verloren und ein 7:1-Sieg konnte gefeiert werden. 
Die Dritte tat sich hingegen deutlich schwerer, Knackpunkt war schlussendlich das 1.Herrendoppel, das knapp verloren ging. Nach Niederlagen im Mixed, 1. und 2. Herreneinzel und Siegen in den anderen vier Spielen war mit dem 4:4 immerhin eine Punktteilung erreicht.

In der Tabelle liegt die 4.Mannschaft mit sechs Punkten Vorsprung auf die 3.Mannschaft an der Tabellenspitze, welche wiederum zwei Punkte vor der MTG liegt. Weiter geht´s mit einem Heimspieltag für die ersten drei Mannschaften am 24.2., während die 4.Mannschaft in Altshausen ihre Meisterschaft und damit der Aufstieg in die Landesliga endgültig besiegeln kann.
 

 

19.11.2017

Letzter Spieltag im Jahr 2017

Zum Abschluss der Hinrunde in der Badminton-Saison 2017/18 traten alle Mannschaften der SG Neuravensburg/Primisweiler auswärts an und kehrten nur mit Siegen im Gepäck nach Hause zurück.

Die erste Mannschaft in der Württembergliga reiste als Tabellenvorletzter zum Letzten und zum Tabellensechstenen der 8er-Staffel. Da beim Letzten Gärtringen der Gegner wie schon in der gesamten Hinrunde wieder einige Spiele wegen Spielermangels mit Hobbyspielern auffüllte, ging man schon vor Spielbeginn faktisch mit 3:0 in Führung. Als dann jedoch nach schlechter Leistung sowohl das 1.Herrendoppel als auch das Damendoppel in drei Sätzen verloren ging, wurde es nochmal spannend. Doch sowohl Nadine im Dameneinzel als auch Daniel im 1.Herreneinzel gewannen ihre Spiele, sodass trotz der abschließenden Niederlage im Mixed ein 5:3-Erfolg und damit der erste Sieg der Saison gefeiert werden konnte. Im zweiten Spiel bei der TSG Gschwend führten jeweils Niederlagen im 1.Herrendoppel und Dameneinzel als auch Siege im 2.Herrendoppel und Damendoppel in zwei Sätzen zum 2:2-Zwischenstand. Im Gegensatz zu vergangenen Spielen, wo die Herrenienzel zu oft verloren gingen, konnten diesmal alle drei Herreneinzel von Darshan (2.), Christoph (3.) und Daniel (1.) in drei Sätzen gewonnen werden und da auch das Mixed Ela/Jens souverän siegte, steht die erste Mannschaft mit diesem 6:2-Erfolg nun auf Rang 5 in der Tabelle und damit erstmals in der Saison nicht mehr auf einme Abstiegsplatz.

Die zweite Mannschaft hat unterdessen ungefährdet die Herbstmeisterschaft in der Landesliga eingefahren und führt nun drei Punkte vor dem SV Waltershofen. Mittags trat man beim Tabellenvierten TSV Altshausen 3 an, wo man souverän 7:1 gewinnen konnte. Lediglich das Mixed ging verloren, ansonsten konnte aber alle Spiele deutlich gewonnen werden. Im zweiten Spiel gegen Riedlingen überzeugte einmal mehr das 1.Herendoppel Felix/Lukas und da auch bis auf die Niederlage des 2.Herrendoppels viel gewonnen werden konnte, stand der Sieg auch hier wieder früh fest. So war die Niederlage im 2.Herreneinzel in der Verlängerung des dritten Satzes verschmerzbar, aber nichtsdestotrotz ärgerlich. Insgesamt gesehen hat die zweite Mannschaft die komplette Hinrunde hinweg ihre Liga dominiert und in sieben Spielen lediglich sieben einzelne Spiele abgeben müssen, sodass bei konstanter Leistung kein Weg zur Meisterschaft an ihnen vorbeiführt.

Die dritte Mannschaft durfte bei Altshausen 4 und 5 antreten. Gegen die 5. konnte man 6:2 gewinnen, wobei aber insgesamt fünf Spiele knapp im dritten Satz entschieden wurden. Vor allem im 1.Herrendoppel bewiesen Roland/Michael bei ihrem 24:22, 19:21 und 24:22 Erfolg ihre Nervenstärke.  Danach wurde es gegen die 4. Mannschaft Alshausens spannend, da nach deutlichen Siegen in den drei Damenspielen bei gleichzeitigen Niederlagen im 1.Herrendoppel und den ersten beiden Herreninzel. Rückkehrer Marco die entscheidenen Punkte im Doppel mit Daniel und im Einzel jeweils in drei Sätzen zum 5:3-Sieg beisteuern konnte.

Die vierte Mannschaft trat aufgrund Spielermangels nur mit drei Herren beim Tabellenletzten Bad Waldsee an. Jedoch spielte die gesamte Mannschaft, wo bemerkenswerterweise keine volljährige Person auf dem Spielfeld stand, routiniert auf, lediglich das Damendoppel musste ihre erste Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Am Ende stand es dann 6:2, womit auch in der Bezirksliga Oberschwaben der Herbstmeister SG Neuravensburg/Primisweiler heißt.  Die dritte Mannschaft ist dank des Patzers des vorherigen Tabellenzweiten Wangen nun mit drei Punkten Rückstand der erste Verfolger der vierten Mannschaft, womit auch hier ein Aufstieg einer Mannschaft bei konstanter Leistung und natürlich keinen Ausfällen sehr wahrscheinlich ist.


Weiter geht es für alle Mannschaften am 28.1.2018 mit einem Heimspiel in Neuravensburg bzw. Primisweiler.

 

29.10.2017

Jugend-Bezirksmannnschaftsmeisterschaft

Am 29.10. reisten die Jugendlichen der SG Neuravensburg/Primisweiler zur Bezirksmannnschaftsmeisterschaft nach Altshausen.

Sowohl in der Altersklasse U15 als auch in U19 trat jeweils eine Mannschaft, bestehend aus 5 Jungen und 3 bzw. 2 Mädchen, an. Neben der Titel des Bezirksmeisters ging es auch um die Qualifikation zu den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften.

Die U15-Mannschaft startete in einer Fünfergruppe im ersten Spiel mit einem guten 6:2-Erfolg gegen den Vfl Herrenberg, ehe in einem spannenden Spiel gegen Altshausen 1 ein 4:4-Unentschieden errungen wurde.

Gegen die zweite Mannschaft Altshausens konnte anschließend ungefährdet 7:1 gewonnen werden, ehe man sich gegen die Schüler des Vfb Friedrichshafen wieder mit 4:4 trennte. 
Vor allem unsere Mädchenriege überzeugte insgesamt mit keinem einzigen abgegebenen Satz, während die Jungen vor allem im taktischen Bereich noch Nachholbedarf zur Spitze im Bezirk aufweisen.

Unterm Stich ergibt sich damit ein zweiter Platz und der Vizemeistertitel in U15 im Bezirk Südwürttemberg, ein angesichts des doch sehr langen und mit bis zu 8 Spielen pro Spieler sehr anstrengenden Tages ein gutes Ergebnis. 

Die U19-Mannschaft sollte sich eigentlich in einer Dreiergruppe messen, jedoch sagte eine Mannschaft noch am Turniertag ab und auch die gastgebenden Altshausener
konnten verletzungsbedingt lediglich mit drei Herren und einer Dame antreten. Somit wurde dieses eine Spiel zum einen sehr ungleich, zum anderen war vor allem schade, das zwei unserer Spieler aufgrund fehlender Gegner kein einziges reguläres Spiel an diesem Tag bestreiten konnten/durften.
Der Sieg fiel mit 7:1 in erwarteter Höhe aus, womit der Bezirksmeistertitel und die Qulifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft Mitte Februar in Schorndorf fixiert wurde.
 

28.10.2017

3. Spieltag

Zum dritten Spieltag in der Saison 2017/18 empfingen die ersten drei Mannnschaften am 28.10. erstmals Gegner in den heimischen Hallen, während sich die vierte Mannschaft auf die Reise nach Friedrichshafen machte. Dort angekommen wurde von deren dritten Mannschaft aufgrund von Personalmangel das 2.Herrendoppel aufgegeben und bis auf das 1.Herreneinzel, das verloren ging, und das Mixed konnten alle Spiele sehr klar gewonnen werden, sodass am Ende ein 7:1-Erfolg zu Buche stand.

Die dritte Mannschaft kämpfte sich in Primisweiler gegen den Tabellenzweiten zu einem gerechten 4:4-Unentschieden. In den beiden Herrendoppeln und den beiden ersten Herreneinzeln war man im Endeffekt ohne Chance, während die Damenspiele und das 3.Herreneinzel deutlich gewonnen werden konnten. Somit rangiert die Dritte nun auf Rang 4 mit drei Punkten Rückstand und einem Spiel weniger auf den Tabellenzweiten MTG Wangen , während die Vierte nun mit zwei Punkten Vorsprung die Tabelle der Bezirksliga anführt. 

Ebenso Tabellenführer bleibt die zweite Mannnschaft eine Spielklasse weiter oben. Gegen den SV Waltershofen 2 wurde ohne Probleme 8:0 gewonnen, ehe dann der Tabellenzweite Waltershofen 1 nach Neuravensburg kam. Hier wurde es zu Beginn spannend, denn alle drei Doppel gingen in den dritten Satz.
Doch schlussendlich konnten alle drei Doppel diesen entscheidenen Satz für sich entscheiden und auch das Mixed, das 1. und 3. Herreneinzel konnten problemlos gewonnen werden. Lediglich das Dameneinzel und speziell das 2.Herreneinzel haderten mit ihren Leistungen, aber trotzdem stehen nun ein 6:2 und drei Punkte Vorsprung in der Tabelle zu Buche.

Die erste Mannschaft konnte sich in der Württembergliga ihre ersten Punkte sichern. Gegen die Spvgg Mössingen führte man schnell 3:1, man gewann das Damendoppel, Dameneinzel und das 2.Herrendoppel bei gleichzeitiger Niederlage des 1.Herrendoppels. 
Doch nach den Niederlagen in allen drei Herreneinzeln musste schlussendlich das Mixed den entscheidenen 4.Punkt zum Unentschieden beitragen, was auch knapp mit 23:21 im dritten Satz gelang. Im Abendspiel startete man gegen Gerlingen in den Doppeln gleich wie mittags, statt dem Dameneinzel konnte das zweite Herreneinzel gewonnen werden und auch das Mixed war wieder erfolgreich. Im 1.Herreneinzel musste man sich nach Matchball mit 22:24 geschlagen geben und da auch das 3.Herreneinzel verlor, sodass man sich wieder Unentschieden trennnte.
In der Tabelle belegt man immer noch den 7.Platz, hat aber am nächsten Spieltag gegen den 8. und 6. der Liga die Chance, noch bis auf Rang 5 zum Hinrundenabschluss vorzustoßen.

08.10.2017

2. Spieltag

Zwei Wochen nach Saisonstart ging es für die Badmintonspielgemeinschaft Neuravensburg/Primisweiler schon zum 2.Spieltag.
Während sich die ersten drei Mannschaften auswärts präsentieren durften, bestritt die 4.Mannschaft in der Halle von Primisweiler ihr erstes Heimspiel.

Die erste Mannschaft präsentierte sich auch an diesem Wochenende ein bisschen unglücklich. Zumindest ein Punktgewinn wäre verdient gewesen, aber die Spieler verpassten es reihenweise, sich für ihre gute Leistung zu belohnen. Vielleicht lag es auch an der langen Anreise, die sich auf über drei Stunden nach Fellbach hinzog. Dort angekommen startete man gut, gewann das 1.Herrendoppel und den ersten Satz des Damendoppels. Danach riss aber der Faden, und trotz des Sieges im Mixed lag man schon 2:4 hinten. Nachdem sowohl Darshan im 2. als auch Christoph im 3. Herreneinzel jeweils den ersten Satz gewinnen konnten, schöpfte man zwar nochmal Hoffnung auf ein Unentschieden, aber leider konnte keiner der beiden den Sack zumachen, sodass man sich ernüchtert auf den Weg nach Metzingen machte. Gegen deren zweite Mannschaft lief wenig, lediglich Nadine konnte das Damendoppel mit Ela und das Dameneinzel für sich entscheiden, womit am Ende des Tages zwei 2:6-Niederlagen und Tabellenplatz 7 in der Württembergliga zu Buche stehen.

Die zweite Mannschaft durfte sich auf die angenehm kurze Reise nach Isny freuen, wo die beiden Mannschaften des TV sie schon erwarteten. Gegen die zweite Mannschaft gewann man im Mittagsspiel ungefährdet 8:0, lediglich die ungewohnte Halle bereitete Schwierigkeiten. Dafür konnte man im Abendspiel ohne Probleme aufspielen, allerdings startete man mit Niederlagen im 1.Herrendoppel und Damendoppel suboptimal. Da aber anschließend alle Spiele mehr oder weniger 
deutlich gewonnen werden konnten, bleibt man mit diesem 6:2-Erfolg Tabellenführer. 

Die dritte Mannschaft durfte zu ihrem einzigen Spiel an diesm Spieltag nach Bad Waldsee fahren, wo man ungefährdet 6:2 gewinnen konnte. Nach zwei Dreisatz-Siegen im 1.Herrendoppel und Damendoppel konnte die restlichen Herrenspiele ungefärdet zu unseren Gunsten entschieden werden, lediglich das Dameneinzel und das Mixed mussten sich geschlagen geben.


Die vierte Mannschaft empfing zuerst Altshausen 5. Gegen deren Routiniers zeigte unsere Jugend kaum Schwächen und siegte 8:0. Gegen die TSV Altshausen 4 war dann das vorhergesehene Duell der fast nur aus jungen Spielern bestehenden Mannschaften eingetreten. Nach der erwarteten Niederlage im 1.Herrendoppel gewann man aber sowohl das Damendoppel als auch das 2.Herrendoppel, sodass man mit einem beruhigenden 2:1 in die Einzel gehen konnte. Diese Ruhe zeigte speziell Florian im 1.Herreneinzel, der in einem als sehr schwierig zu gewinnenendem Spiel groß aufspielte und überraschend souverän gewinnen konnte. Nachdem Alisa im Dameneinzel nach verlorenem 1.Satz das Spiel drehte, Jannik im 3.Herreneinzel ebenfalls ein bisschen überraschen konnte und einem problemlosen Sieg im Mixed war das Spiel gewonnen, sodass auch die knappe Dreisatz-Niederlage im 2.Herreneinzel nicht mehr schwer ins Gewicht fiel. Somit bleibt die Vierte Tabellenführer, die Dritte ist als 4. im Mittelfeld und empfängt mit dem Tabellenzweiten MTG Wangen die Chance, bei einem gleichzeitigen Sieg der vierten Mannschaft beim Tabellendritten Friedrichshafen, auf Rang 3 vorzurücken.

Ebenfalls am 28.10. empfängt die zweite Mannschaft die beiden Mannschaften aus Waltershofen, während die erste Mannschaft Besuch aus Gerlingen und Mössingen erhält.
 

23.09.2017

Startschuss der Saison 2017/18

Nach einer langen Sommerpause begann an diesem Samstag die Badminton-Saison 2017/18. Die Teams der SG Neuravensburg/Primisweiler starteten mit gemischtem Erfolg.
Die 1.Mannschaft, neu in die Württembergliga aufgestiegen, immerhin die 5. höchste deutsche Spielklasse, startete in Friedrichshafen in die neue Saison. 
Gegen die zweite Mannschaft des Vfb startete man zunächst gut, gewann das 1.Herrendoppel und 1.Herreneinzel bei gleichzeitigen Niederlagen des 2.Herrendoppels und nach fünf vergebenen Matchbällen auch des Damendoppels.
Nach der erneuten Führung durch den Sieg im Mixed wurden jedoch die restlichen Einzel teils unnötig verloren, sodass man schlussendlich mit einer 3:5-Niederlage zum Duschen ging.


Mit einem deutlichen 8:0-Erfolg beim Aufsteiger Meßkirch stellte die 2.Mannschaft ihre aufstiegsreife Form unter Beweis, lediglich im 2.Herreneinzel ließ man das Spiel spannend werden, um dann knapp noch zu gewinnen. Alle anderen Spiele wurden mit teils sehr wenig Gegenwehr gewonnen, was nun in der Tabellenführung resultiert.


Bereits am Freitagabend spielten unsere 3. gegen unsere 4., welches die 4., fast nur aus Jugendspielern bestehend, überraschend klar mit 8:0 gewinnen konnte. Tags darauf konnen die Jungen aufgrund eines fehlenden Spielers 
nur mit drei Herren antreten, konnten sich trotzdem ein 4:4 beim Titelfavoriten MTG Wangen erkämpfen. Besonders die Damen spielten souverän auf und auch zwei Herreneinzel wurden gewonnen, im dritten Herreneinzel fehlten lediglich zwei Punkte zum Erfolg und damit zum Gesamtsieg.


Die Routiniers der Dritten traten dann am Samstag beim Vfb Friedrichshafen 3 an, wo man mit dem 4:4-Unentschieden aufgrund Spielermangels durchaus zufrieden sein konnte. Zwei deutlich bessere gegnerische Spieler konnten mit geschickter Aufstellung 4 Punkte machen, 
sodass manche Teamteile ein bisschen ernüchtert beim anschließendem Essen waren. Weiter geht es am 7.10. wieder mit einem Auswärtsspieltag.

11.04.2017

Badminton-Jugend in Konstanz

Badminton-Jugend in KonstanzBadminton-Jugend in KonstanzBadminton-Jugend in KonstanzBadminton-Jugend in KonstanzBadminton-Jugend in Konstanz.

Auch an diesem Wochenende war die Badminton-Jugend der SG Neuravensburg/Primisweiler wieder unterwegs. Nach der 1.BW-Rangliste und der Südostdeutschen Mannschaftsmeisterschaft an den vergangenen Wochenenden ging esdiesmal zur nominell 4.BW-Rangliste in den Disziplinen Doppel und Mixed nach Konstanz.

Los ging es am Samstagvormittag mit dem Mixed. In U15 erreichte Bianca Knöpfler mit ihrem Partner Justin Geiger aus Dornstadt das Halbfinale, wo sie sich dann aber zweimal geschlagen geben mussten und somit gute 4. wurden. In U19 kamen Sarah Kronenberger/Lukas Hutter lange Zeit nicht ins Spielen und wurden schlussendlich 13.

Besser machte es Daniel Vonmetz, der mit seiner Partnerin aus Riedlingen ins Halbfinale einzog, dort aber Lehrgeld bezahlen mussten undnach Sieg im Spiel um Platz 3 Dritter wurden.

Am Nachmittag ging es dann mit Doppel weiter. Erneut vom Lospech verfolgt wurde Annika Späth mit ihrer Partnerin aus Sindelfingen 5., eine Altersklasse weiter oben erreichten Bianca Knöpfler/Laura Kronenbergernach sehr guten Spielen den 6. Rang. Gar nicht rund lief es bei Jannik Späth/Florian Dunstheimer in U17, die sich mit einem 10.Rang begnügen mussten.  In U19 gewannen Sarah Kronenberger und Lukas Hutter mit ihren Partnern jeweils die Qualifikation,  verloren danach aber und wurden schlussendlich 8. bzw. 6. . Gleichzeitig spielte sich Daniel Vonmetz mit Partner aus Gengenbach ins Spiel um Rang Drei,  wo er seine zweiten dritten Platz an diesem Tag gewann.

Weiter geht es für die Badminton Jugend direkt am Wochenende nach den Osterferien bei der nächsten BW-Rangliste in Dossenheim.

 

Hier der Link zu den Detailergebnissen:

https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=61C64491-70AC-4E05-BDFA-F2420A3399FA

 

 

28.03.2017

Erfolgreich 1. Baden-Württembergische Rangliste

Am 25./26.3. fand die 1.Baden-Württembergische Rangliste der Jugend im Badminton in Schorndorf statt. Zehn Spieler der SG Neuravensburg/Primisweiler traten bei dem Turnier mit  den besten Spieler/innen Baden-Württembergs an.

Am Samstag starteten die Kleinen mit dem Einzel. Fabian Quendt (Altersklasse U11) konnte sich in seiner Gruppe souverän durchsetzen, musste dann aber im ersten K.O.-Spiel verletzt aufgeben und belegte damit den 8.Platz.Eine Altersklasse weiter oben (U13) musste Annika sich in ihrer Gruppe der an eins gestzten Spielerin geschlage geben, verlor danach aber kein Spiel mehr und wurde gute 9. In U15 spielten Bianca Knöpfler und Laura Kronenberger. Beide hatten starke Gruppen erwischt und wurden Gruppendritter, gewannen  danach aber ihre letzte Partie und landeten beide auf dem geteilten 17.Rang.  

Am Sonntag durften dann die Großen in die Nähe von Stuttgart reisen. Als Jahrgangsjüngere hatten Jannik Späth und Florian Dunstheimer in U17 einen schweren Stand, wurden aber beide Gruppendritte. Im letzten Spiel konnte Florian gewinnen und wurde somit 17., Jannik musste sich geschlagen geben und wurde 21. In derselben Altersklasse konnte sich Alisa Sturm in ihrer Gruppe durchsetzen, verlor dann gegen die spätere Siegerin, siegte wieder, verlor das letzte Spiel unglücklich und wurde damit als Jahrgangsjüngere sehr gute 6., als zweitbeste Spielerin des gesamten jüngeren Jahrgangs in ganz Baden-Württemberg. In U19 konnte sich Sarah Kronenberger ebenfalls als jahrgangsjüngere Spielerin im ersten Spiel durchsetzen, verlor aber die drei folgenden Partien teilweise knapp, bevor sie das letzte Spiel gewinnen konnte und damit 15. wurde.  Bei den Jungen spielte sich Lukas Hutter als Gruppenzweiter in das 9-12 Tableau, verlor dann aber beide folgenden Partien aufgrund zu hoher Eigenfehlerquote unnötig und wurde "nur" 12. Gleichzeitig spielte sich Daniel Vonmetz nach Gruppensieg durch ein gutes Spiel ins Halbfinale, wo er dem späteren souveränen Sieger lange Zeit Paroli bot und sich im zweiten Satz erst in Verlängerung 23:25 geschlagen geben musste. Das Spiel um Platz Drei gewann er dann wieder souverän und wurde damit sehr guter Dritter.

Zusammengefasst hat sich die SG Neuravensburg/Primisweiler wieder mal sehr gut auf Baden-Württembergischen Ebene präsentiert und kann am 8.April dann in Konstanz im Doppel und Mixed angreifen.

 

U11:

Fabian Quendt, 8.Platz

 

U13:

Annika Späth, 9.Platz

 

U15:

Bianca Knöpfler, 17.Platz

Laura Kronenberger, 17.Platz

 

U17:

Alisa Sturm, 6.Platz

Florian Dunstheimer, 17.Platz

Jannik Späth, 21.Platz

 

U19:

Sarah Kronenberger, 15.Platz

Daniel Vonmetz, 3.Platz

Lukas Hutter, 12.Platz

 

19.03.2017

Wieder Meister

Die 1.Mannschaft der SG Neuravensburg/Primisweiler hat eine überragende Saison mit der Meisterschaft gekrönt und damit verbunden den Aufstieg in die Württembergliga  fixiert. Als Aufsteiger noch mit dem Ziel Klassenerhalt gestartet, war man nach der Hinrunde und vor dem letzten Spieltag jeweils überraschend Tabellenführer.

Am entscheidenden Spieltag spielte man bei den beiden direkten Verfolgern Vfl Sindelfingen und SG Metzingen/Tübingen 3. Zuerst trat man beim punktgleichen Tabellenzweiten Sindelfingen an, wo mindestens Unentschieden gespielt werden musste, um die Meisterschaftschance zu erhalten. Die zwei Startdoppel gingen beide in den dritten Satz, wobei die Damen diesen verloren, die Herren aber gleich wieder auf 1:1 stellten. Danach wurde das 1.Herreneinzel verloren, jedoch spielten das 2.Herrendoppel,  das Dameneinzel und die weiteren Herreneinzel stark auf und stellten auf 5:2, sodass die unnötige Niederlage im Mixed nicht mehr schwer ins Gewicht fiel. Somit musste gegen Metzingen nur 3 Punkte geholt werden, um Meister zu werden. Dort angekommen war der Spielverlauf immer ausgeglichen und nach dem Siegen im Damendoppel, Dameneinzel und 2.Herrendoppel war die Meisterschaft fix. Trotzdem wollte man sich mit einem Sieg aus der Liga verabschieden und das gelang dem 2. und 3. Herreneinzeln in den letzten Spielen des Tages schlussendlich souverän. Somit gewann man auch hier 5:3 und konnte zufrieden auf den Aufstieg und die Meisterschaft anstoßen.

Aber auch die zweite und dritte Mannschaft konnten einen gelungenen Saisonabschluss für sich verbuchen. Die Zweite siegte beim SV Waltershofen 2  7:1, lediglich das 1.Herreneinzel  musste sich geschlagen geben. Danach spielte man gegen  Waltershofen 1, die davor nur knapp gegen den direkten Verfolger Isny verloren hatte. So musste auch hier ein Sieg her.

Das Spiel begann aber nicht so gut, das 1.Herrendoppel und das 1.Herreneinzel wurden bei gleichzeitigen Siegen in den anderen Doppeln verloren. Das Dameneinzel wurde gewonnen, das Mixed konnte sich nach schlechtem Start fangen und den 4. Punkt holen. Das 2. und 3. Einzel gingen jedoch in den dritten Satz, konnten aber knapp gewonnen werden und den 6:2-Sieg unter Dach und Fach bringen. Somit ist man zum Saisonende Tabellendritter und hat das inoffizielle Saisonziel erreicht. Ebenfalls Tabellendritter ist die dritte Mannschaft geworden, die sich in der fremden Halle der SG Bad Waldsee/Reute nicht aus der Ruhe bringen ließ und 6:2 gewann. Dabei überzeugte vor allem die Nervenstärke von einigen Spielern, in den entscheidenden Ballwechseln souverän die wichtigen Punkte zu holen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

05.03.2017

7. Spieltag

Zum letzten Mal in dieser Saison empfing die SG Neuravensburg/Primisweiler Gäste, diesmal jedoch anstatt wie üblich in Neuravensburg in der Wangener Ebnethalle.

Die dritte Mannschaft konnte auch diesmal nicht mit Vollbesetzung antreten, dennoch gelang gegen den Vfb Friedrichshafen 3 ein ungefährdeter Sieg, lediglich Manjunath musste sich nach gutem Spiel im 1.Einzel im dritten Satz 22:24 geschlagen geben. Danach ging es gegen den Tabellen-Zweiten MTG Wangen, für die die Ebnethalle ein Heimspiel war. Dies nutzen die Wangener besonders in den Herreneinzeln aus, dafür zeigten Katrin/Sarah im Damendoppel, Sarah im Dameneinzel  und auch Manjunath/Peter im 1.Herrendoppel eine starke Leistung, sodass lediglich eine 3:5-Niederlage unter dem Strich stand, womit man auf Tabellenplatz 3 bleibt.

Eine Liga höher überollte die zweite Mannschaft die beiden Riedlinger Mannschaften mit 8:0 und 7:1, lediglich das 1.Herrendoppel verlor gegen Riedlingen 1 unglücklich zu 19 im dritten Satz, wobei sich Lukas im anschließendem 2.Einzel revanchierte und sein Spiel 22:20 im dritten Satz gewinnen konnte.
Nachdem man den vorherigen Tabellendritten so deutlich in die Schranken gewiesen hat, ist man nun ebenfalls Tabellendritter.

Die erste Mannschaft wollte das Ziel Aufstieg weiterhin im Visier behalten, hatte jedoch mit dem Vfl Herrenberg eine knifflige Aufgabe zu lösen, da diese einen sehr starken ersten Herren hatten, der auch ohne Probleme zwei Ligen weiter höher spielen könnte.
Das 1.Herrendoppel und das 1.Herreneinzel wurden dementsprechend verloren, wobei es Rene aber im Einzel gelang, das Spiel immerhin bis zum Ende des 3.Satzes offen zu halten. Die Damen präsentierten sich jedoch mal wieder stark und konnten neben dem 2.Herrendoppel und 2. Herreneinzel die wichtigen Punkte zum 5:3-Erfolg beitragen.
Somit führt die 1.Mannschaft weiterhin die Liga an und tritt nächstes Mal bei den direkten Verfolgern Vfl Sindelfingen und Metzingen 3 im Kampf um den Aufstieg an. Die Zweite darf in Kißlegg bei SV Waltershofen 1+2 antreten und die Dritte reist für ihr letztes Saisonspiel nach Bad Waldsee .
 

13.02.2017

Weiterhin auf gutem Kurs

Am vergangenen Wochenende fand der zweite Rückrundenspieltag der Saison 2016/17 statt.
Die SG-Mannschaften waren auswärts gefragt und schlugen sich mit unterschiedichem Erfolg.

Nach einem erfolgreichen Rückrundenstart wollte die erste Mannschaft ihren knappen Vorsprung als Tabellenführer bei den in der unteren Tabellenhälfte angesiedelten SB Heidenheim und TSV Altshausen 2 ausbauen. In Heidenheim startete man jedoch schwer, die Halle und die schnellen Bälle waren so ungewohnt, dass erst einmal alle Doppel ihren ersten Satz verloren. Danach konnte man sich zumindest teilweise auf die Gegebenheiten einstellen und dann durch die erfolgreichen Einzel schlussendlich einen 6:2-Erfolg sicherstellen. Im Abendspiel fehlte beim Gegner der erste Herr, dementsprechend souverän wurde der 7:1-Sieg eingefahren, lediglich das zweite Herrendoppel zeigte noch zu gravierende Abstimmungsprobleme für einen Sieg. Insgesamt bleibt die Erste punktgleich mit Sindelfingen Tabellenführer und empfängt am nächsten Spieltag die unberechenbare Mannschaft aus Herrenberg.

In der zweiten Mannschaft mussten aufgrund diverser Ausfälle Katrin und Peter aus der Dritten aushelfen und schlugen sich durchaus achtbar, verpassten einen Punktgewinn jedoch jeweils knapp. Aber auch der Rest der Mannschaft konnte, bis auf Ramona und Lukas, die jeweils in einem Einzel die Ehrenpunkte holten, aber ihr Potenzial trotzdem nur teilweise zeigen konnten, keine Spiele gewinnen, sodass schlussendlich zwei 1:7-Niederlagen gegen die beiden Tabellenführer Laiz und Altshausen 3 auf dem Spielbericht standen. Nun ist man Tabellenvierter, ist aber noch in guter Position im Kampf um Rang Drei, welchen man sich gleich am nächsten Spieltag im direkten Duell zurück erobern könnte. Erwähnenswert ist nebenbei noch, dass die zweite Mannschaft sich letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt in der selben Liga noch mitten im Abstiegskampf befand, wovon dieses Jahr keine Rede sein kann.

Auch die dritte Mannschaft konnte nach der Niederlage am letzten Spieltag nur noch um Rang 3 kämpfen, konnte diesmal aber ersatzgeschwächt nur mit drei Herren bei Altshausen 4 und 5 antreten. Trotz des Handicap, das zweite Herrendoppel abgeben zu müssen, konnte man dank der guten Punkteausbeute in den Einzeln den direkten Konkurrenten zweimal ein 4:4-Unentschieden abtrotzen 
und hat den 3.Platz nun gefestigt, wobei weder nach vorne noch nach hinten bei normalen Spielverlauf an den nächsten Spieltagen noch etwas möglich ist. Auch hier ist anzumerken, dass diese Mannschaft zum ersten Mal gemeldet worden war und trotzdem mit vielen Einsätzen von neuen und unerfahrenen Mannschaftsspielern einige arrivierte Mannschaften hinter sich lassen konnte.
Weiter geht's am 4.3. in der Wangener Ebnethalle, wo die Zweite auf Riedlingen 1 und 2 trifft, die Erste wie bereits erwähnt abends Herrenberg empfängt und die Dritte sich mit dem Vfb Friedrichshafen 3 und der MTG Wangen misst.

31.02.2017

Rückrundenstart

Am vergangenen Wochenende fand der erste Rückrundenspieltag der SG Neuravensburg/Primisweiler statt.
Die erste Mannschaft trat in Ehingen gegen die heimstarken, aber trotzdem in der unteren Hälfte 
der Liga anzutreffenden Mannschaft in Bestbesetzung an. Somit stand am Ende ein souveräner 7:1-Erfolg zu Buche, der die erste Mannschaft auch nach diesem Spieltag auf Platz 1 der Verbandsliga bleiben lässt.
Die zweite Mannschaft trat in Isny gegen den direkten Tabelennachbarn an.
War in der Hinrunde daheim noch eine 3:5-Niederlage herausgesprungen, 
so konnte man diesmal den Spieß umdrehen und 6:2 gewinnen. 
Vor allem die Herreneinzel zeigten sich verbessert, was schlussendlich siegbringend war 
und den dritten Platz punktgleich mit dem Zweitem (Altshausen 3) erobern ließ.
Ebenfalls in Isny trat unsere dritte Mannschaft gegen den TV Isny 2 an, 
wobei im Kampf um den Aufstieg dieses Duell bereits vorentscheidend sein könnte.
Aufgrund von Damenmangel mussten wir das Damendoppel abgeben und auch die Herrendoppel starteten schlecht.
Fabians Sieg im zweiten Herreneinzel brachte zwar nochmal Hoffnung, 
aber die Isnyer waren an diesem Tag einfach besser, sodass lediglich das Mixed 
den zweiten Punkt zur 2:6-Niederlage beisteuern konnte. Somit ist man jetzt Tabellendritter mit drei Punkten Rückstand auf das Führungsduo, der anvisierte Aufstieg ist somit aus eigener Kraft nicht mehr realisierbar.
Am 11.2. geht es für alle drei Mannschaften auswärts weiter, wobei die Erste nach Heidenheim und Altshausen 2 fährt, im Topspieltag der Landesliga tritt unsere Zweite beim Leader Laiz und Altshausen 3 an und die Dritte darf bei Altshausen 4 und 5 antreten.
 

19.11.2016

Abschluss der Hinrunde: Herbstmeister!

Zum Abschluss der Hinrunde durfte die SG Neuravensburg/ Primisweiler noch einmal daheim Gäste empfangen.

Die 3. Mannschaft spielte in Wangen diesmal nur ein Spiel, und zwar gegen die SG Bad Waldsee/Reute. Nachdem die beiden Herrendoppel noch knapp jeweils im dritten Satz gewonnen werden konnten, waren die restlichen Spiele, bis auf das 1.Herreneinzel, welches überraschend verloren wurde, alle Spiele klar gewonnen. Somit stand unterm Strich ein souveräner 7:1-Erfolg fest, welcher die 3. Mannschaft nun auf dem 3. Platz

der Bezirksliga mit lediglich einem Punkt Rückstand auf die beiden Tabellenführer überwintern lässt.

Die 2. Mannschaft startete mit einem Schock gegen den SV Waltershofen, da Benni sich im ersten Satz des Doppels eine Sprunggelenksverletzung zuzog ( Gute Besserung !!! ) . Wenigstens konnte danach der Rest der Mannschaft trotz dieses Zwischenfalls konzentriert und fokussiert alle ihre Spiele gewinnen, womit ein 6:2 Erfolg heraussprang. Gegen Waltershofen 2 konnte man 7:1 gewinnen, lediglich das Damendoppel musste sich geschlagen geben. Somit ist die 2. Mannschaft nun Tabellenvierter in der Landesliga mit einem Punkt Rückstand auf den anvisierten 3. Platz als Saisonziel.

Die 1. Mannschaft der SG Neuravensburg/ Primisweiler krönte nun eine überraschend gute Hinrunde trotz durchwachsener Leistung mit dem Herbstmeistertitel. Am Wochenende wurde gegen die Tabellenzweiten und -dritten gespielt. Gegen den Zweiten SG Metzingen/Tübingen 3 startete man durchwachsen. Zwar wurden das 2.Herrendoppel und 1.Herreneinzel gewonnen, das Damendoppel, 1.Herrendoppel und die weiteren Herreneinzel gingen jedoch alle in zwei Sätzen verloren. Da traf es sich gut, dass Nadine sowohl das Dameneinzel im 3. Satz in der Verlängerung als auch das Mixed zusammen mit Jens in drei Sätzen gewinnen konnte. Dank dieses 4:4 Unentschieden konnte man erst einmal den Vorsprung halten. Dann lief jedoch im Abendspiel gegen den Vfl Sindelfingen vieles schief.

Lediglich das Dameneinzel und das 1.Herreneinzel erreichten ihre Normalform, teilweise sehr überraschend wurden die anderen Partien verloren. Einziger "Trost" war, dass von diesen sechs Niederlagen fünf im dritten Satz entschieden wurden, was für das Rückspiel hoffen lässt. Trotz allem ist die 1. Mannschaft nun "Herbstmeister", ist aber nun punktgleich mit Metzingen und Sindelfingen. Die Rückrunde startet mit einem Auswärtsspieltag am 28.1.17, wobei die 1. Mannschaft zur SG Ehingen/Laupheim , die 2. und 3. nach Isny zu deren 1. bzw. 2. Mannschaft fährt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

05.11.2016

3. Spieltag in der Ferne

 

Am 29.10.16 fand der 3. Badminton-Spieltag der SG Neuravensburg/Primisweiler statt. Diesmal stand zum ersten Mal in dieser Saison ein Auswärtsspieltag auf dem Programm.

Die dritte Mannschaft machte sich auf die kurzen Wege zur MTG Wangen und zum Vfb Friedrichshafen auf. Gegen Wangen kam es zum erwarteten spannenden Spiel zwischen den Tabellenzweiten und -dritten. Unsere Damen gewannen alle ihre Spiele deutlich,

Steffen und Roland konnten das erste Doppel in drei Sätzen gewinnen und Andreas konnte bei seiner Einzelpremiere in dieser Saison gleich den wichtigen 5. Punkt fixieren. Nach diesem 5:3 Sieg konnte man in Friedrichshafen 7:1 gewinnen, lediglich das 1.Herreneinzel wurde verloren. Somit ist man nach dem Ausrutscher des Tabellenführers nur einen Punkt hinter dem TV Isny 2 Tabellenzweiter in der Bezirksliga.

Die zweite Mannschaft durfte zu der 1. und 2. Mannschaft des BV Riedlingen reisen. Nach deutlichen Siegen im Damendoppel (Anna/Dagmar),im 2.Herrendoppel (Andi/Marc) und im 3.Herreneinzel (Benni) und Lukas langwierigem Erfolg im 1.Herreneinzel entschied mal wieder das Mixed über Sieg oder Unentschieden. Andi und Miriam behielten aber die Nerven und gewannen 21:19 im dritten Satz.  Gegen die zweite Mannschaft des BV Riedlingen wurde nur das 3.Herreneinzel  verloren, ansonsten wurden alle Spiele gewonnen und man siegte 7:1. Nun ist man mit ausgeglichener Punktebilanz Tabellen-5., liegt aber noch gut im Rennen um Rang 3 mit lediglich einem Punkt Rückstand.

Die erste Mannschaft spielte in Herrenberg und Neuhengstett. Mit Verstärkung von Ela, Rene und Tobi konnte Herrenberg 7:1 geschlagen werden, lediglich Tobi verlor das 1.Herreneinzel knapp. Gegen den Mitaufsteiger TSV Neuhengstett konnten alle Spiele teilweise mit erschreckend geringer Gegenwehr gewonnen werden. Somit führt die Erste die Tabelle in der Verbandsliga immer noch an, hat jetzt aber schon zwei Punkte Vorsprung.

Am 19.11. findet der letzte Spieltag der Hinrunde daheim statt. Die Dritte spielt nur einmal gegen die SG Bad Waldsee/Reute in Wangen, die Zweite empfängt Waltershofen 1 und 2 in Neuravensburg und die Erste spielt (in Neuravensburg) gegen den Tabellenzweiten und -dritten um die Hinrundenmeisterschaft.

26.10.2016

2. Regionalranglistenturnier

Beim 2. Regionalranglistenturnier der Badminton Jugend in Altshausen zeigten sich die Spieler der Spielgemeinschaft Neuravenburg/Primisweiler wieder in guter Form.

In der Altersklasse Jungen U 11 waren erstmalig Oliver Krez und Gabriel Prinz mit dabei und erreichten mit viel Kampfgeist den 6. und 7. Platz. In der nächsthöheren Altersklasse U 13 spielte sich Fabian Quendt auf den hervorragenden dritten Platz.

In allen höheren Altersklassen ging jeweils der erste Platz an die Spieler der Vereinsgemeinschaft. Lediglich die Altersklasse U 17 Mädchen wurde von einer Spielerin eines anderen Vereins gewonnen, da in dieser Altersklasse keine Spielerin der Spielgemeinschaft gemeldet war.

David Prinz siegte in der Altersklasse U 15, Lukas Renz in U 17 und Lukas Hutter in der höchsten Altersklasse U 19. Auch die Mädchen zeigten sich in guter Form. In der Altersklasse U 15 gingen die ersten vier Plätze an die Spielerinnen der Spielgemeinschaft. Alisa Sturm war bei den U 19 Mädchen nicht zu bremsen und siegte hier über ihre Vereinskameradin Sarah Kronenberger.

Hier die einzelnen Platzierungen:

Jungen U 11: Oliver Krez (6.) , Gabriel Prinz (7.)

Jungen U 13: Fabian Quendt (3.)

Mädchen U 15: Bianca Knöpfler (1.), Laura Kronenberger (2.), Annika Späth (3.),

Isabelle Quendt (4.), Sonja Karrer (8.)

Jungen U 15 : David Prinz (1.), Markus Sailer (9.)

Mädchen U 17: Rieke Lutz (6.)

Jungen U 17: Lukas Renz (1.), Sutter Adrian (3.), Jonas Dürrenberger (6.)

Mädchen U 19: Sturm Alisa (1.), Sarah Kronenberger (2.)

Jungen U 19: Lukas Hutter (1.), Florian Dunstheimer (2.),

Peter Dunstheimer(3.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09.10.2016

2. Spieltag


Auch an diesem Wochenende wurden in Neuravensburg und in Wangen wieder eifrig die Badminton-Schläger geschwungen. Trotz vieler Ausfälle aufgrund von Verletzungen, Krankheiten und anderer Tätigkeiten konnten die drei Mannschaften mit den Spielen und Ergebnissen durchaus zufrieden sein. 

Los ging es am Samstag erst einmal mit einem gemeinsamen Mannschaftsfoto (s.h."Aktive") los , ehe sich die dritte Mannschaft zur Lothar-Weiss Halle aufmachte, um dort gegen Altshausen 4 und 5 zu spielen. Gegen Altshausen 4, die ausschließlich mit U20-Spielern antraten, gewann man 6:2.
Unsere Ersatzdamen Michaela und Silke konnten ihre Spiele gewinnen und auch die Doppel und das 3.Herreneinzel von Peter wurden souverän gewonnen. Lediglich der von seiner Krankheit noch geschwächte Manjunath (1.He) und Roland (2.He) mussten sich ihren Gegner beugen.
Als man dann gegen die gestanderen Gegner von Altshausen 5 antrat, tat man sich in den Doppeln sehr schwer. Lediglich das 2. Herrendoppel konnte knapp gewonnen werden und nachdem auch das Dameneinzel verloren wurde, mussten drei Punkte in den drei Herreneinzeln her, um wenigstens noch ein Unentschieden zu erreichen. Und tatsächlich konnten alle drei Einzel jeweils im dritten Satz gewonnen werden und so konnte ein mit drei Punkten erfolgreich verlaufender Spieltag abgeschlossen werden. Somit ist die 3.Mannschaft nun Tabellen-3. in der Bezirksliga!

Währenddessen spielten die 1. und die 2. Mannschaft in Neuravensburg.
Die 2. Mannschaft lag nach dem Doppelerfolg von Ramona im Dameneinzel und Damendoppel mit Sabine und dem überraschenden Sieg von Marc im 1.Herreneinzel, aber den Niederlagen in den Herrendoppeln und 2. und 3.Herreneinzel, vor dem abschließendem Mixed 3:4 zurück.
Dort gewannen Sabine und Andi den ersten Satz, verloren den zweiten und lagen im dritten bereits 16:20 zurück. Dank eines großartigen Finish konnten die Geschwisterpaarung vier Matchbälle abwehren, den Satz und damit das Spiel 22:20 gewinnen und somit das Unentschieden und den Punktgewinn gegen Altshausen 3 sichern! Chapeaux!
Gegen den TSV Laiz konnte überraschend beide Herrendoppel (Andi/Marc bzw. Benni/Fabian) gegen stärker eingeschätzte Gegner gewonnen werden und auch das Mixed war wieder erfolgreich. In allen Einzeln musste aber die Überlegenheit der Gegner anerkannt werden, und da auch das Damendoppel knapp verloren hatte, verlor man gegen den Ligafavoriten trotz dem Fehlen zweier Stammspieler nur mit 3:5. Insgesamt ist die Zweite nun Tabellen-7, hat jedoch jetzt gegen die Ligastärksten gespielt und wird nun in den folgenden Partien (hoffentlich) mit mehr Punkten auf sich aufmerksam machen.

Die 1.Mannschaft hingegen ist nun überraschend Tabellenführer in der Verbandsliga !
Im ersten Spiel war es gegen Altshausen 2 durchaus noch knapp. Die mit einer Dame aus deren 1.Mannschaft verstärkte Mannschaft konnte alle drei Spiele mit Damenbeteiligung gewinnen. Unsere Männer hielten jedoch gut dagegen, und so stand es vor dem 3.Herreneinzel 4:3.
Felix verlor nach unkonzentriertem Ende den 1.Satz, konnte aber Satz 2 und 3 jeweils 21:18 gewinnen und den Sieg unter Dach und Fach bringen.
Gegen Heidenheim konnten dann bis auf das 3.Herreneinzel, indem Felix nach einem falschen Schritt Anfang des 3.Satz nicht mehr weiter spielen konnte, alle Spiele gewonnen werden, wobei Anna es sowohl im Einzel als auch im Doppel spannend machte und jeweils knapp im 3.Satz gewinnen konnte. Somit  war der 7:1 Sieg sicher und fast alle Spieler aller Mannschaften ließen den Abend im Il Caminetto ausklingen.


 

 

 

 

 

02.10.2016

1. Regionalranglistenturnier

Die SG Neuravensburg-Primisweiler ist zusammen mit ihren 16 Jugendspielern erfolgreich in die neue Saison gestartet. Als Ausrichter beim ersten Regionalranglistentunier in der Wangener Ebnethalle am 02.10.2016 konnten viele gute Ergebnisse erzielt werden, und das  obwohl einige Jugendspieler aufgrund ihrer sehr guten Leistungen aus dem Vorjahr eine Altersklasse höher spielen durften. Über den ersten Platz konnten sich bei den Jungs Lukas Renz in U17 und Lukas Hutter in U19 freuen. Bei den Mädchen siegten Bianca Knöpfler in U15 und Alisa Sturm in der Altersklasse U19. Die Weiteren Ergebnisse: Mädchen: U15 : 2. Laura Kronenberger, 3. Annika Späth, 4. Isabelle Quent, 6. Sonja Karrer, U17: 2. Rieke Lutz, U19: 2. Katrin Sailer. Jungs: U13: 3. Fabian Quent, U15: 2. David Prinz, 11. Markus Sailer, U17: 3. Adrian Sutter, U19: 3. Florian Dunstheimer, 4. Peter Dunstheimer.

02.10.2016

2. Südost-Rangliste

Am 1./2.10 fand in Augsburg das zweite Südost - Ranglisten Turnier statt. Die SG Neuravensburg /Primisweiler war durch Daniel Vonmetz im Einzel und Doppel U17 vertreten. 
Nach dem das erste Turnier nicht ganz nach Wunsch gelaufen war, konnte Daniel diesmal seinen Einzel Auftakt gewinnen, verlor dann jeweils nach guten Spielen gegen Stützpunkt-Spieler, siegte dann im vierten und letzten Spiel und wurde somit  schlussendlich guter 7. 
Im Doppel konnte Daniel mit Samuel Discher (BC Gengenbach)  nach verschlafenem Start in drei Sätzen gewinnen, steigerten sich im Viertelfinale  gewaltig und erreichten verdient das Halbfinale.  Dort war die Luft draußen, und auch im Spiel um Platz drei war trotz Aufbäumens im ersten Satz schlussendlich nach zwei Sätzen Schluss.  Als Vierter war es jedoch auf jeden Fall ein positiver Abschluss der Südost - Ranglisten - Saison.

25.09.2016

1. Spieltag der Aktive

An diesem Samstag fand der erste Spieltag der neuen Saison 2016/17 für die SG Neuravensburg/Primisweiler statt. 
Die aufgestiegene erste Mannschaft empfing in Neuravensburg die SG Ehingen/Laupheim, die Zweite spielte gegen den TV Isny 1, die neugeschaffene dritte Mannschaft empfing, da in Neuravensburg zu wenig Platz ist, in Wangen den TV Isny 2.

Die dritte Mannschaft profitierte in ihrem Premierenspiel von einem gut aufgelegten Manjunath, der sowohl das 1.Einzel als auch das 1.Doppel mit Peter in drei Sätzen gewinnen konnte. Auch Steffen konnte sein 2.Einzel gewinnen, alle anderen Spiele wurden leider trotz großer Gegenwehr verloren. Allerdings ist diese 3:5 Niederlage gegen den letztjährigen Liga-2 positiv zu bewerten, da diese Mannschaft auch dieses Jahr wieder zu den Favoriten gehört und trotzdem ein Punktgewinn für unsere dritte Mannschaft gar nicht SO (2 Punkte fehlten) unmöglich war.


Eine Liga weiter oben spielte die zweite Mannnschaft gegen die erste Garnitur des TV Isny. 
Nach Niederlage im 1.Herrendoppel und Sieg im 2.Herrendoppel wurden leider die schlussendlich spielentscheidenen Damendoppel (Miriam und Anna) und 1. Herreneinzel (Felix) jeweils zu 19 im 3.Satz verloren. 
Nach den  deutlichen Siegen von Anna im Dameneinzel und Miriam und Andi im Mixed konnten Lukas und Marc im 2. bzw. 3.Herreneinzel lange Zeit mithalten, verloren aber knapp in zwei Sätzen. So verlor man auch hier 3:5. Mit ein bisschen mehr Abgebrühtheit wäre hier auch ein Sieg drinnen gewesen, aber man will wohl die Messlatte für die kommenden Spiele nicht zu weit hochlegen.

 

 

 

 

 

 

Nachdem Christoph sich auf einem Trainerlehrgang verletzt hatte, konnte die erste Mannschaft nicht in Bestbesetzung in ihr erstes Verbandsligaspiel starten. Nachdem das Dummydoppel (danke Toby fürs da sein!) verloren war, gewannenen Darshan und Daniel das 1.Herrendoppel in drei Sätzen, während sich Dagmar und Ramona im Damendoppel geschlagen geben mussten. Dafür drehte Nadine im 
Dameneinzel auf und gewann souverän, während der eigentliche Mixedspieler Jens sich voll ins 2.Einzel reinbiss und überraschend in drei Sätzen gewinnen konnte. Da auch Darshan in seinem 3.Einzel siegte, stand es zwischenzeitlich 4:2 . Nach der Niederlage im 1.Einzel (Daniel) wurde es nochmal im dritten Satzes des Mixeds spannend, Nadine und Jens siegten aber doch noch 
und konnten somit den ersten (und hoffentlich nicht letzten) Sieg diese Saison unter Dach und Fach bringen. 


Am 8.10. geht es weiter mit dem nächsten Spieltag, dabei empfängt die erste Mannschaft den TSV Altshausen 2 und den Heidenheimer SB, die zweite darf gegen die Ligafavoriten Altshausen 3 und TSV Laiz antreten, und die dritte spielt, gegen wen auch sonst, Altshausen 4 und 5. 

 

18.09.2016

1. Südost-Rangliste in Annaberg/Sachsen

Nach erfolgreicher BW-Ranglistensaison durfte Daniel Vonmetz (U17) im Einzel und Doppel mit Partner Samuel Discher (BC Gengenbach)  an den Südost-Ranglisten teilnehmen. Die erste Südostrangliste fand am 17./ 18.9.16 im sächsischen Annaberg nahe der Grenze zu Bayern statt.

Nach fünfstündiger Fahrt ging es am Samstagmittag mit dem Einzel los. Nach durchwachsenem Start verlor Daniel das erste Spiel unglücklich nach eigenem Matchball im dritten Satz, konnte sich danach aber in den zwei folgenden Partien behaupten und schloss das Einzel als guter 9. ab.

Am nächsten Morgen ging es mit dem Doppel weiter. Daniel und Samuel spielten einen sehr guten ersten Satz im ersten Spiel, machten danach aber zu viele Eigenfehler und verloren schlussendlich gegen die späteren Finalisten in drei Sätzen.  Nach zwei souveränen Siegen in den nächsten Begegnungen wurden sie 5. und haben nun eine realistische Chance, bei der nächsten Südost-Rangliste mit einer (hoffentlich) geringeren Eigenfehlerquote einen Podestplatz zu ergattern.

 

11.09.2016

Saisonauftakt in Stockach

Nach zwei Wochen intensiver Vorbereitung auf die neue Saison nahmen zwölf Spieler und Spielerinnen erfolgreich am 35. Offenen Stockacher Badminton Turnier am 10./ 11. September teil. Gespielt wurde in einem A-Bewerb ( 1.Mannschaft)  und einem B-Bewerb (2. und 3. Mannschaft).

Los ging es am Samstagmorgen nach einer Anfahrt von gut einer Stunde mit dem Einzel. Nadine hatte in der A-Konkurrenz eine starke Gruppe mit nur höherklassig spielenden Damen erwischt, gab aber ihr Bestes und konnte einige schöne Punkte herausspielen. Ebenfalls in der A-Klasse spielten Christoph, Neuzugang Dharshan und Daniel. Christoph konnte in der einzigen 4er Gruppe nach verschlafenem ersten Spiel und einer Niederlage gegen den Titelverteidiger mit einem souveränen Sieg gegen den Gruppenzweiten einen versöhnlichen Einzelabschluss finden. Dharshan fand sich bei seinem Aktiven- Turnier in einer sehr starken Gruppe wieder. Zuerst spielte er gegen den Bundesligaspieler Philipp Discher, gegen den er nach nervösem Start im zweiten Satz gut mitspielen konnte, ehe er sich in seinem zweiten Spiel dem eine Liga höher spielenden Gegner mit 16:21 im entscheidenen 3.Satz beugen musste. Daniel konnte in seinem ersten Spiel überraschend einen Baden-Württemberg-Liga-Spieler knapp im 3.Satz schlagen und zog nach einem weiteren Sieg in die K.o.-Runde ein , wo er nach seinem besten Spiel an diesem Wochenende seinen Kontrahenten besiegen konnte, ehe er sich im Viertelfinale der Erfahrung des Regionaliga-Spielers Nuß beugen musste. Im Dameneinzel B starteten Anna und Ramona . Anna verlor in der Gruppe gegen die an 1 gesetzte Spielerin, gewann dann aber leicht und zog ins Viertelfinale ein, wo sie wiederum verlor. Ramona überzeugte in den Gruppenspielen vor allem in den zweiten und dritten Sätzen, gewann die nächste Runde diesmal in zwei kurzen Sätzen und zog somit ins Halbfinale am Sonntag Mittag ein, wo sie sich geschlagen geben musste. Anschließend konnte Ramona das kleine Finale gewinnen und wurde somit gute Dritte. Unser zweiter Neuzugang Manjunath konnte im Herreneinzel B nicht ganz an seine Trainingsleistungen anknüpfen, sammelte dafür aber viele neue Erfahrungen.

Ab dem späten Nachmittag fanden dann die Doppelwettbewerbe statt. Im DD A verloren Nadine/Anna zuerst klar gegen eine Regionalliga-Paarung, gewannen dann souverän und verloren das letzte Gruppenspiel knapp. Jens/Dharshan  verloren gegen Regionaliga-Spieler deutlich, ehe sie sich den anderen Gegner erst nach zwei knappen Sätzen in Verlängerung geschlagen geben mussten. Christoph/Daniel gewannen und verloren jeweils ein Spiel, wurden trotzdem unglücklich Gruppenletzter. Ramona und Dagmar harmonierten sehr gut miteinander und gewannen ohne große Probleme den Damendoppel B-Bewerb. Dies war der erste Sieg bei diesem Saisoneröffnungsturnier für die SG Neuravensburg/ Primisweiler seit fünf Jahren!!!  Unterdessen schieden Roland/Steffen nach Auftaktsieg und zwei Niederlagen im Viertelfinale aus. Manjunath hatte mit seinem Partner aus Bayern keinen guten Tag erwischt und verlor beide Spiele. Schlussendlich konnten wir  am Samstagabend um 23.15 Uhr die Heimreise antreten.

Am nächsten Tag ging es für die „Mixed-Begeisterten“  bereits um neun Uhr weiter. Das Mutter-Sohn-Mixed Ela/Daniel führte im zweiten Satz gegen die späteren Drittplatzierten lange Zeit, mussten sich dann aber geschlagen geben. Danach war die Luft raus und sie verloren das zweite Spiel klar. Im B-Bewerb mussten sich Anna/Manjunath nach Gruppenplatz Zwei im Viertelfinale geschlagen geben. Nadine/Jens gewannen ihre Gruppe, stießen ohne Probleme ins Finale vor und gewannen dort im dritten Satz schlussendlich souverän. Gratulation!

Zusammengefasst stechen natürlich die Siege im Damendoppel B (Ramona/Dagmar) und Mixed B (Nadine/Jens) hervor, jedoch hat man die Auswirkungen der Vorbereitung positiv bei allen sehen können und speziell die 1.Mannschaft wird sich der Herausforderung Verbandsliga gut gerüstet und voller Motivation stellen.

 

 

© 2019 - SG Neuravensburg Primisweiler Badminton
getsimplethemes.ru